Wurstmanufaktur

Es geht um die Wurst… von A bis Z!

Tim Mälzer

Der deutsche Koch Tim Mälzer zählt zur Garde der jungen, unkonventionellen Spitzenköche – ähnlich wie beispielsweise der Engländer Jamie Oliver. Wie „Jamie“ ist auch Tim Mälzer durch seine Kochsendungen und als Autor zahlreicher Kochbücher einem größeren Publikum bekannt geworden. Durch seinen unkomplizierten, aber dennoch raffinierten Kochstil und einen lockeren Umgangston hat er sich zu einem der populärsten deutschen Fernsehköche entwickelt.

Werdegang

Der 1971 in Elmshorn geborene Tim Mälzer begann seine Ausbildung zum Koch 1992 in Hamburg. Dort lernte er drei Jahre im Hotel Inter Continental, nachdem er zuvor das Abitur und anschließend seinen Zivildienst absolviert hatte. Es folgten Stationen in England, wo Tim Mälzer seine Kenntnisse in London vertiefte – im Hotel Ritz und im Neal Street Restaurant, wo er auf Jamie Oliver traf, der zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt war.

Zurück in Deutschland zog es ihn wieder nach Hamburg. Dort arbeitete er bis 2002 in verschiedenen Restaurants – bei seinem Kollegen Christian Rach im Tafelhaus, im Café Engel und im Au Quai. Im Sommer 2002 machte er sich mit seinem Partner Christian Senkel selbstständig und übernahm das im Museumshafen Övelgönne gelegene „Das Weiße Haus“. Mit einem neuen Partner eröffnete Tim Mälzer im Frühsommer 2009 im Schanzenviertel das Restaurant „Bullerei“.

Kochbücher

Passend zu den Kochshows brachte Tim Mälzer Kochbücher heraus, die seine Philosophie des Kochens veranschaulichen und zum Nachkochen inspirieren sollten.
In „Born to Cook – schmeckt nicht – gibt’s nicht” stellt Mälzer sehr erfolgreich seine simplen Küchentricks und –kniffe vor – das Buch avanciert zum Bestseller. Es folgen „Born to Cook Nr. 2“ und „Neues vom Küchenbullen“. Im schlicht „Kochbuch“ betitelten Werk, das er 2007 veröffentlichte, fasst Mälzer auf 300 reich bebilderten Seiten eine Auswahl seiner beliebtesten Rezeptideen zusammen. Mit Kollegen Eckart Witzigmann bringt er 2010 „Zwei Köche – ein Buch“ heraus. 2011 ist zudem sein Kochmagazin erschienen – „Deutschland isst mit“.

Kochbuch Tim Mälzer» Tim Mälzer „Kochbuch“ Tim Mälzer Born to Cook 2
» „Born to Cook 2“
Mälzer & Witzigmann: Zwei Köche - ein Buch
» Mälzer & Witzigmann

Fernsehen Kochsendungen

Tim Mälzer verdankt seine hohe Popularität vor allem seinen etwas chaotischen und unterhaltsamen Kochsendungen, die seit 2003 im Fernsehen ausgestrahlt werden. Den Anfang machte 2003 die Sendung „Schmeckt nicht – gibt’s nicht“, die mit großem Erfolg täglich auf VOX lief und 2007 durch Mälzers neue Sendung im Abendprogramm „Born to Cook“ abgelöst wurde. Seit 2009 kocht Tim Mälzer in der ARD: Dort läuft wöchentlich seine Sendung „Tim Mälzer kocht!“ Gastauftritte absolvierte er ebenfalls häufig: So war er etliche Male in Johannes B. Kerners Sendung „Kochen bei Kerner“ und in der „Kocharena“ zu sehen.

Die Wurst von A bis Z, eigentlich von B bis Z - von Bierschinken über Fleischwurst bis zur Zervelatwurst | Rohwurst, Brühwurts & Kochwurst
Copyright © 2017 by: Wurstmanufaktur • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.