Wurstmanufaktur

Es geht um die Wurst… von A bis Z!

Currywurst

Currywurst Herta Heuwer ist die Mutter der Currywurst. Bereits 1949 bot sie den Klassiker der deutschen Imbissküche an. Die Brühwurst welche sie an der Kant-/Kaiser-Friedrich-Strasse in ihrem Imbissstand mit ihrer selbst erfundenen Sauce verkaufte, wurde schnell zu einem echten Kassenschlager. Herta Heuwer zog ein paar Meter weiter, in eine größere Küche wo sie die Wurst noch quantitativer verkaufen konnte.

Currywurst In Hamburg wird behauptet die Currywurst wäre dort erfunden worden, von einer gewissen Lena Brückner. Allerdings handelt es sich bei dieser Person um eine fiktive Figur aus dem Buch „Die Entdeckung der Currywurst“ von Uwe Timm. Der Streit zwischen Hamburgern und Berlinern ist also eher unsinnig, da die tatsächliche Herkunft der Currywurst längst geklärt ist.

Currywurst Heute gibt es viele verschiedene Versionen der Currywurst. Dies betrifft sowohl die Arten der verwendeten Würste, sowie auch die Saucen. Des Weiteren kennt man in Deutschland die „Berliner Currywurst“ und die „Currywurst aus dem Ruhrgebiet“.
Die Berliner Currywurst gibt es in diversen Variationen. Die Currywurst aus dem Westen Berlins wird zumeist mit Zwiebeln und Worcestershiresauce gereicht. Üblicherweise gibt es die Wurst mit oder ohne Darm. Die Wurst mit Darm ähnelt einer Bockwurst, die Variante ohne gleicht fast der bayerischen Wollwurst.
Nachdem die Wurst in einer Fettwanne gebraten wird, wird sie in kleine, mundgerechte Stücke geschnitten und dann mit Sauce und viel Currypulver übergossen.
Brot oder Pommes sind die übliche Beilage um den Rest der Sauce aufsaugen und verspeisen zu können.
Die Currywurst aus dem Osten Berlins hingegen wird meist ohne Darm und lediglich mit Currypulver und Ketchup gereicht.
Die Currywurst aus dem Ruhrgebiet besteht meistens aus einer Bratwurst, womit der Wurst der räucherige Geschmack fehlt. Zudem ist sie nicht gepökelt. Die Sauce wird oft mit Cayennepfeffer oder Schaschliksauce verstärkt.

Die Saucen für die Currywurst variieren. Die Grundzutaten der Sauce sind zumeist Ketchup und Currypulver. Manche werden mit Cola oder Worcestershiresauce gewürzt. Zudem gibt es oft in den Saucen zerstoßene Chilischoten oder Cayennepfeffer. Um den süßlichen Geschmack zu verstärken wird manchmal Honig hinzugegeben. Um die Sauce salziger zu gestalten wird oft Sojasauce verwendet. Allerdings wird die Sauce oft nach eigenem Geschmack gestaltet. Das wichtigste an ihr ist lediglich der Anteil an Tomaten, Curry und süßem Geschmack.

Die Wurst von A bis Z, eigentlich von B bis Z - von Bierschinken über Fleischwurst bis zur Zervelatwurst | Rohwurst, Brühwurts & Kochwurst
Copyright © 2017 by: Wurstmanufaktur • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.