Wurstmanufaktur

Es geht um die Wurst… von A bis Z!

Landjäger

LandjägerLandjäger auch manchmal als Peitschenstecken, Unteruhlbacher, Bauraseufzer oder Gendarmen bezeichnet- sind Rohwürste, welche nur kurze Zeit geräuchert und dann an der Luft getrocknet werden. Mageres gesalzenes Fleisch wird hierzu im Fleischwolf zerkleinert und mit etwas gröber gewürfeltem Speck und den Gewürzen vermengt. Daraufhin wird die Masse in Naturdärme abgefüllt, abgedreht und in engen abgedeckten Behältnissen gelagert. Diese werden noch mit zusätzlichen Gewichten beschwert, wodurch die Landjäger ihre typisch eckige Form erhalten.

So gelagert bleiben sie etwa 4 Tage bei normaler Raumtemperatur liegen um gänzlich durchzureifen, ehe sie für weitere 4 Tage aufgehängt und getrocknet werden. Den Abschluss bildet eine kurzzeitige Räucherung, welcher den Landjägern seinen typischen Räuchergeschmack verleiht. Fertige Landjäger sind etwa 15cm lang und höchstens 2 cm breit. Das Gewicht einer Landjägerwurst liegt ungefähr bei 50g. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich die Landjäger im Süden Deutschlands, sowie den Nachbarstaaten Österreich und Schweiz.

LandjägerDer eckig geformte Naturdarm der Landjäger enthält Rindfleisch oder Schweinefleisch, manchmal besteht er auch aus einem Gemisch beider Fleischsorten. Weitere wichtige Bestandteile stellen Schwarte, Speck, Pökelsalz, Gewürze wie Salz, Pfeffer, Koriander, Kümmel und Knoblauch, Zucker und ein Schuss Rotwein dar.

Je nach Zusammensetzung, d.h. je nach Konzentration der verschiedenen oben genannten Bestandteile variiert der Geschmack zwischen milden und durchaus würzigeren Exemplaren. In der Regel werden die Landjäger wie viele andere Würstensorten paarweise angeboten und sind als Reiseproviant für unterwegs oder kleine Zwischenmahlzeit sehr beliebt. Hier wird die Spezialität in erster Linie kalt mit schlichten Beilagen wie Brot oder Semmeln verspeist. Wie viele andere Würstchen ist sie jedoch sowohl im Wasserbad erhitzt als auch in der Pfanne angebraten mit vielen Beilagen bestens kombinierbar.

Betrachtet man die geschichtlichen Hintergründe findet man immer wieder Hinweise auf eine Herkunft aus dem Alemannischen.

Die Wurst von A bis Z, eigentlich von B bis Z - von Bierschinken über Fleischwurst bis zur Zervelatwurst | Rohwurst, Brühwurts & Kochwurst
Copyright © 2017 by: Wurstmanufaktur • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.