Wurstmanufaktur

Es geht um die Wurst… von A bis Z!

Leberkäse

LeberkäseDer traditionelle bayrische Leberkäse (“Leber” = Abwandlung des Wortes “Laib”, “Käs” = Bezeichnung für eine kompakte Masse) besteht zu gleichen Teilen aus Schweinefleisch und magerem Rindfleisch, aus Speck, Wasser, Salz, weißem Pfeffer, Zwiebel und Majoran. Außerhalb des Freistaates gelten gesonderte Richtlinien für die auch Fleischkäse oder Fleischlaib genannte Spezialität. Lt. der Leitsätze des deutschen Lebensmittelbuches für Fleisch und Fleischerzeugnisse muss der Leberkäse dort – ebenso wie Leberwurst – Leber enthalten, es sei denn, dieser wird als “original bayrisch” ausgezeichnet. Dann darf er auch in allen anderen Bundesländern ohne die Beigabe von Leber verkauft werden.

Die Fleischmasse, die wahlweise “grob” (also mit Speckstücken) oder “fein” zubereitet werden kann, wird in einer Kastenform gebacken, so dass sie eine dunkle Kruste und ein rosafarbenes Inneres erhält. Das anschließende Braten in der Pfanne der Leberkäsescheiben ist nicht mehr notwendig, jedoch vielerorts sehr beliebt. Im Laufe der letzten Jahrzehnte entwickelten sich zahlreiche Zubereitungs- und Verzehrvarianten, die regional sehr unterschiedlich aussehen. Während in Bayern der Leberkäse zur Brotzeit traditionell zwischen zwei Brötchenhälften (Semmeln) serviert wird, stellt er in Kombination mit Kartoffelsalat, Spiegelei oder auch in verschiedensten Aufläufen in vielen Teilen des Landes eine schmackhafte Hauptmahlzeit dar. In dünne Scheiben geschnitten und kalt serviert verwendet man ihn – ebenso wie Wurst – als Brot- oder Brötchenbelag.

LeberkäseDas bayrische Nationalgericht wurde vor mehr als 200 Jahren von dem Pfälzer Kurfürst Karl Theodor aus der Linie der Wittelsbacher erfunden. Dieser brachte, nachdem er den Kurfürsten Max III. Jospeh von Bayern beerbt hatte, 1778 seinen eigenen Metzger aus Mannheim mit nach Bayern. Wenige Jahre später kreierte dieser dann den noch heute bekannten Leberkäse, der vielerorts als sein Jahrhundertmeisterwerk bezeichnet wird.

Die Wurst von A bis Z, eigentlich von B bis Z - von Bierschinken über Fleischwurst bis zur Zervelatwurst | Rohwurst, Brühwurts & Kochwurst
Copyright © 2017 by: Wurstmanufaktur • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.